ATTENZIONE! Sta utilizzando una versione ormai obsoleta di Internet Explorer.
Si consiglia di aggiornare il Browser per visualizzare correttamente il sito.

Wie wählt man die richtige Länge für eine Halskette?



teilen



Halsketten sind eines der von allen Damen am meisten geschätzten Accessoires, aber es genügt nicht, das bevorzugte Modell zu finden, sondern man muss auch die richtige Länge wählen können, um den Fehler zu vermeiden, Körperstellen zu betonen, die nicht ganz perfekt sind.

Collier oder Choker? Wie viele Modelle kennen Sie? Zu jeder Art von Kleidung gehört eine Halskette in der richtigen Länge, und diese zu erkennen, bedeutet, Fehler beim Look zu vermeiden.

Als Faustregel kann gelten, dass bei Halsketten mit Kettenstruktur die ideale Länge üblicherweise 40 bis 45 cm beträgt. Bei Halsketten mit verschiedenen Arten von Anhängern verlängert sich hingegen das ideale Maß auf 42 bis 80 cm. Wobei es auch auf die Körpergröße der Person ankommt, welche die Halskette trägt: Wenn hier viele Zentimeter zu verzeichnen sind, dann muss auch die Kette entsprechend länger sein. Die meisten Halsketten sind zwischen 40 und 60 Zentimetern lang, so dass die Kette zwar unter dem Schlüsselbein hängt, aber noch über der Thoraxlinie.

Anders ist die Lage beim Halsreif. Dessen Abmessungen müssen genau passend sein, um nicht einen „Erstickungseffekt“ hervorzurufen oder im Gegenteil an der Halsbasis herunterzuhängen. Er kann mit einem kleinen Anhänger kombiniert werden, aber man darf nicht vergessen, dass man einen schlanken Hals haben sollte, um ihn zu tragen, denn durch ihn würde ein gedrungener Hals sehr ungünstig wirken.

Durch lange Ketten hingegen, die am unteren Ende auch noch einen Anhänger besitzen, wirkt jeder Hals länger, auch die nicht so schlanken Hälse. Allerdings wird durch diese Art von Ketten das Dekolleté hervorgehoben. Deswegen sollten Sie darauf achten, in diesem Fall ein Kleid anzuziehen, das beim Ausschnitt eher zurückhaltend ist, sonst laufen Sie Gefahr, alle Blicke in jene Zone zu lenken. Ähnliche Vorsicht sollte man bei besonders langen Ketten walten lassen, welche den Bauchbereich hervorheben. Hierfür sollten Sie sich also nur entscheiden, wenn Sie einen flachen Bauch besitzen, denn andernfalls würde Ihre Beleibtheit ungewollt unterstrichen.

Wie viele Arten von Damenhalsketten kennen Sie?

Halsband-Kette: Die durchschnittliche Länge beträgt 40 bis 45 cm. Geeignet sowohl für lässige als auch für formale Outfits, für Pullover mit weitem Ausschnitt, Boot-Ausschnitt oder V-Ausschnitt, oder Kleidung, welche die Schultern frei lässt.
Choker: Es handelt sich hierbei um eine vor allem in den 90er-Jahre verbreitete, sehr enge Halsband-Kette, welche zu jeder Art von Ausschnitt passt. Sie wird gerne auch heute noch von Hollywood-Stars getragen und macht viel Eindruck. Allerdings muss man bei der Kombination mit anderem Schmuck sehr behutsam vorgehen.
Matinee-Halskette: Wie der Name schon sagt, ist dies eine Kette für tagsüber und entsprechende Kleidung. Sie ist durchschnittlich ca. 50 cm lang und neigt dazu, den Hals länger wirken zu lassen. Sowohl für Freizeit- als auch für Business-Outfits geeignet.
Opern-Halskette: Diese weist eine beträchtliche Länge auf, mindestens 60 cm. Ursprünglich diente sie als Schmuck für den Ausschnitt bei Abendkleidern, aber heute wird sie auch mit Tages-Outfits als einziges Accessoire getragen, oder mit kleinen Lichtpunkt-Ohrringen kombiniert.
Abend-Halskette: Hier steht die Kette im Zentrum der gesamten Einkleidung. Man sollte sie nur bei besonderen Anlässen tragen, zusammen mit einem Kleid in Maxilänge. Außerdem sollte man dazu keine weiteren auffälligen Accessoires tragen, um den Gesamteindruck nicht zu überfrachten. Die Experten empfehlen für sie eine Länge von mindestens 80 cm.

Haben Sie noch Zweifel bezüglich der Modelle und der Länge der Halsketten? Dann kommen Sie zu uns in das Juweliergeschäft Bertignoll und wir empfehlen Ihnen dann das für Sie geeignetste Schmuckstück.